Die optimale Beleuchtung für Ihren Vogelkäfig: Natürliches vs. künstliches Licht

Die optimale Beleuchtung für Ihren Vogelkäfig: Natürliches vs. künstliches Licht

Natürliches Sonnenlicht versorgt uns mit elektromagnetischer Strahlung in einem gleichmäßig verteilten Farbspektrum unterschiedlicher Wellenlängen. Diese von der Natur geschaffenen optimalen Voraussetzungen wirken sich positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit von Vögeln aus.

Doch nicht jede Voliere steht im Außenbereich oder in einem lichtdurchfluteten Raum. Selbst ein vermeintlich heller Platz am Fenster ist oft nicht ausreichend, da die Glasscheiben für einen Großteil der für Vögel wichtigen UV-Strahlung nicht durchlässig sind.

Um Haustiervögel dennoch mit ausreichend Licht zu versorgen, wurden spezielle Vogellampen entwickelt, die auf die besonderen Bedürfnisse empfindlicher Vogelaugen abgestimmt sind.

Doch Vorsicht: Nicht jede Lampe hält, was sie verspricht. Worauf Sie beim Kauf einer Vogellampe achten sollten und welche Lampe das natürliche Sonnenlicht am besten nachbildet, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Vorteile des natürlichen Sonnenlichts

Natürliches Sonnenlicht enthält eine ausgewogene Mischung aus sichtbarem Licht, Ultraviolettstrahlen (UVA und UVB) und Infrarotstrahlen. 

Ein ausgewogenes Farbspektrum ist für Vögel essenziell, um ihre natürlichen Verhaltensweisen und physiologischen Prozesse zu unterstützen. Die Intensität und das gleichmäßige Farbspektrum des natürlichen Sonnenlichts können durch künstliche Lichtquellen nicht vollständig nachgeahmt werden. Es gibt jedoch spezielle Vogellampen, die eigens dafür entwickelt wurden, Vögeln in Innenräumen eine möglichst naturnahe Umgebung zu schaffen.

Die Grenzen künstlicher Beleuchtung

Viele dieser auf dem Markt erhältlichen Vogellampen werben damit, das Sonnenlicht zu simulieren. Der Begriff "Vollspektrum" wird dabei gerne als Marketingslogan verwendet, ist wissenschaftlich jedoch nicht eindeutig definiert. 

Untersuchungen unabhängiger Testlabore haben gezeigt, dass sogenannte Vollspektrum-Glühbirnen in der Regel nicht die Qualität und Intensität des natürlichen Sonnenlichts erreichen. Tatsächlich ist es sogar oft so, dass gar kein signifikanter Unterschied zwischen herkömmlichen Glühbirnen und als Vollspektrum deklarierten Lampen festgestellt werden konnte. Hinzu kommt, dass Glühbirnen eher das warm-weiße Licht der Abendsonne nachbilden. Der für Vögel so wichtige Blauanteil ist bei diesen Lampen zu gering.

LEDs können das Farbspektrum der Sonne schon deutlich besser abbilden, doch auch hier gibt es große Unterschiede. Herkömmliche LEDs bilden zwar ein großes Farbspektrum ab, sind in ihrer Verteilung der Wellenlängen aber nicht gleichmäßig. Wie die Abbildung zeigt, gibt es jeweils im blauen, grünen und roten Bereich sehr ausgeprägte Spitzen. Die meisten LEDs haben zudem das Problem des Flackerns, das für uns Menschen visuell nicht erkennbar ist. Vögel hingegen verarbeiten deutlich mehr Bilder pro Sekunde als wir Menschen, das ständige Flackern löst bei ihnen permanenten Stress aus.

Lampen, die speziell an die Bedürfnisse von Vögeln angepasst sind

Für Vögel, die in Innenräumen leben, gibt es spezielle LED-Vogellampen, die das natürliche Sonnenlicht bestmöglich imitieren.

Achten Sie bei der Auswahl der Lampen darauf, dass die Strahlung der Lampen speziell auf die Bedürfnisse empfindlicher Vogelaugen ausgerichtet ist. Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt, die zwar für Vögel deklariert werden, in Wahrheit aber für Reptilien oder Pflanzen mit ganz anderen Anforderungen entwickelt wurden.

Hier sind einige Punkte, auf die Sie bei der Auswahl achten sollten:

Optimales Lichtspektrum: Ein ausgewogenes Farbspektrum fördert das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihrer Vögel. Eine Vogellampe, die das gesamte Lichtspektrum gleichmäßig abdeckt, sorgt zudem dafür, dass Farben und auch Farbnuancen besser wahrgenommen werden können.

Keine UVB-Strahlung: Vogelaugen reagieren sehr empfindlich auf UVB-Strahlung. Eine zu starke Emission dieser Strahlung kann die empfindlichen Vogelaugen schädigen und sogar zur Erblindung führen. Achten Sie beim Kauf Ihrer Vogellampe darauf, dass diese möglichst ohne UVB-Strahlung auskommt.

Naturnahe Farbtemperatur: Die Farbtemperatur Ihrer Vogellampe sollte der des natürlichen Sonnenlichts nahekommen. Das sogenannte Tageslichtweiß hat eine Farbtemperatur von etwa 5.500 Kelvin. Die optimale Farbtemperatur einer Tageslichtlampe liegt ebenfalls in diesem Bereich. Damit können Sie die natürliche Wahrnehmung und das Verhalten Ihrer Vögel begünstigen.

Kein Flackern: Während das menschliche Auge maximal 65 Bilder pro Sekunde verarbeiten kann, sehen einige Vogelarten pro Sekunde weit über 100 Bilder. Vieles, was für uns Menschen als angenehme Beleuchtung wahrgenommen wird, empfinden Vögel als Flackern. Beim Kauf einer Vogellampe sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es sich um eine mit Gleichstrom betriebene LED-Beleuchtung mit einem hohen blau-violetten Spektralbereich handelt.

Individuelle Anpassung der Beleuchtungszeit: Unterschiedliche Vogelarten haben unterschiedliche Lichtbedürfnisse: Amazonas-Papageien fühlen sich unter dem schattigen Blätterdach am wohlsten, während Graslandfinken am liebsten den ganzen Tag in der Sonne sitzen. Mittels einer Zeitschaltuhr können Sie die Lampen so einstellen, dass die Intensität und Dauer der Beleuchtung an die spezifischen Anforderungen Ihrer Vögel angepasst sind.

Schutz vor kaufreudigen Schnäbeln: Die Sicherheit Ihrer Vögel hat allerhöchste Priorität! Achten Sie darauf, dass alle Elemente der Lampe wie Kabel, Adapter und Gehäuse vor Ihren Vögeln sicher sind. HappyBird Vogellampen bieten einen besonderen Schutz für Vögel mit Hakenschnabel, das Kabel ist mit einer Edelstahlummantelung geschützt und auch die Lampe selbst verfügt über ein sicheres Knabberschutzgitter.

Fazit

Auch wenn natürliches Sonnenlicht unübertroffen bleibt, können Vogellampen eine hervorragende Lösung für Vogelbesitzer sein, um Ihren gefiederten Freunden eine naturnahe Umgebung zu schaffen. Eine optimale Käfig-Ausleuchtung kann das Wohlbefinden Ihres Vogels signifikant steigern, sein Fress- und Schlafverhalten regulieren.

Achten Sie darauf, dass die Lampen speziell für Vögel konstruiert sind. Das Design sollte durchdacht und auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Vögel zugeschnitten sein.

Back to blog